MANIFEST

Wir sind die interprofessionelle Stimme für ein werteorientiertes Gesundheitswesen der Zukunft. Unser Fokus liegt auf einer konsequenten Purpose-Orientierung, um sowohl die Interessen von Patient:inn:en als auch die Interessen von Mitarbeitenden bestmöglich zu erfüllen.

In diesem Manifest beschreiben wir unsere Positionen für den Weg zu einem werteorientierten Gesundheitswesen. Diese Positionen sind im Diskurs entstanden, an dem alle Mitglieder teilhaben konnten. Das Manifest ist jedoch nicht als unveränderliche und dogmatische Grundlage anzusehen, sondern wird sich stetig weiterentwickeln.

Verantwortung für Patient:inn:en

Jeder Mensch sollte Zugang zu einer bestmöglichen Gesundheitsversorgung haben. Wir stehen für eine evidenzbasierte Gesundheitsversorgung, von der in begründeten Fällen selbstverständlich abgewichen werden kann, wenn es dem Wohle der Patient:inn:en dient.

Hochwertige und spezialisierte Gesundheitsdienstleistungen kosten Geld. Die Gesundheitsdienstleistungen sollten aber so ausgestaltet sein, dass keine unnötigen Kosten verursacht werden.

Das Gesundheitssystem ist elementarer Bestandteil der Daseinsvorsorge. Eine flächendeckende und hochwertige Gesundheitsversorgung muss daher auch im ländlichen Raum sichergestellt sein.

Verantwortung für Beschäftigte im Gesundheitswesen

Mitarbeitende im Gesundheitswesen sollten die Möglichkeit haben, ihren Arbeitsplatz an die persönlichen Bedürfnisse möglichst gut anzupassen. Dazu gehören insbesondere die Möglichkeit einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Partizipation an unternehmerischen Entscheidungen.

Beschäftigte im Gesundheitswesen sind sehr gut qualifiziert und leisten hochwertige Dienstleistungen, dieser Arbeit muss auch eine angemessene Gegenleistung gegenüberstehen. Wir setzen uns für überdurchschnittlich gute Verdienstmöglichkeiten in Purpose-Unternehmen ein.

Verantwortung für unser Ökosystem

Die Erde ist unsere Lebensgrundlage und wir betrachten es als die Pflicht eines jeden Menschen, diese Lebensgrundlage zu schützen. Die negativen Auswirkungen der Gesundheitswirtschaft sollen nicht nur verringert werden, sondern wir streben einen Vorzeichenwechsel an. Statt den Schaden der Wirtschaft für das Ökosystem lediglich zu verringern, wollen wir Konzepte entwickeln, wie sich die Wirtschaft sogar positiv auf unser Ökosystem auswirken kann.

Der erste Schritt beim Schutz unseres Ökosystems besteht darin, begrenzte Ressourcen zu schonen. Damit sind insbesondere endliche Rohstoffe gemeint, aber auch die Einsparungen von erneuerbaren Ressourcen können zu einer Entlastung des Ökosystems führen.

Fokus auf Schnittstellen und Prozesse

Die Fokussierung auf die Schnittstellen und Prozesse ist essenziell für das Funktionieren des Gesundheitssystems, an dem zahlreiche Professionen und Organisationen beteiligt sind. Prozesse sollten mit einem möglichst geringen Ressourceneinsatz schnell zum Ziel führen, unnötige Prozessschritte sollten, wo immer möglich, eliminiert werden.

Wir streben eine Standardisierung von Dienstleistungen an, um eine einheitliche und immer gleichbleibende Qualität sicherzustellen. Es muss darüber hinaus ausreichend Raum für individuelle Gesundheitsdienstleistungen geben, die sich durch keinen Standard abbilden lassen.

Die Digitalisierung ist der Turbo, der Prozesse schneller, besser und effizienter macht. Wir stehen für eine sinnstiftende Digitalisierung, die dazu beiträgt, dass unzählige Einzellösungen Teil eines großen und ganzheitlichen digitalen Ökosystems werden. Hierfür ist die Anwendung international anerkannter Standards essenziell.

Wie arbeiten wir?

Das Ziel von Purpose:Health e.V. ist die Erstellung und Umsetzung von Konzepten für ein nachhaltiges und verantwortungsvolles Gesundheitswesen der Zukunft. Dabei arbeiten wir evidenzbasiert und unabhängig von parteipolitischen Interessen. Wir fördern die Wissenschaft und die Bildung.

Wir halten einen wertschätzen Umgang für ausgesprochen wichtig, um konstruktiv miteinander arbeiten zu können. Das gilt nicht nur im Umgang mit Vereinsmitgliedern, sondern auch im Umgang mit allen anderen Menschen. Konflikte auf der Sachebene lösen wir niemals auf der Beziehungsebene.

Die Welt ändert sich und wir ändern uns mit ihr. Wir hinterfragen stetig unsere Aussagen und Aktivitäten und korrigieren den Kurs, wenn dies notwendig ist.

Wir möchten Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen auf zwei Wegen erreichen. Erstens stehen wir für eine konsequente Prozessorientierung, um die Kosten durch unzureichende Prozesse und Verschwendung zu minimieren. Zweitens betrachten wir auch Gewinnentnahmen von profitorientierten Finanzinvestor:inn:en als Verschwendung und setzen auf Unternehmensmodelle, die nicht auf Kapitalmaximierung ausgerichtet sind. Gewinne sollten ausschließlich zur Erreichung des Purpose verwendet oder leistungsbezogen an Mitarbeitende ausgezahlt werden.