top of page

VORTEILE FÜR UNSERE MITGLIEDER

Hier finden Sie Informationen über die Vorteile einer Mitgliedschaft bei Purpose:Health e.V. und über die Möglichkeiten, wie Sie sich engagieren können.

AKTIVE VEREINSARBEIT

Wir planen zahlreiche Aktivitäten mit und für unsere Mitglieder, an denen Sie teilnehmen und die Sie mitgestalten können.

INTERESSENVERTRETUNG

Wir wollen unseren Worten Taten folgen lassen. Unsere Ideen sollen Anknüpfungspunkt für Entscheidungen sowohl in der Standespolitik als auch in der Landes- und Bundespolitik sein.

BERATUNG UND UNTERSTÜTZUNG

Beratung und Unterstützung bei konzeptionellen Entwicklungen und Umstrukturierungen von Organisationen im Gesundheitswesen.

NETZWERK

Wir sind ein kreatives Netzwerk und die interprofessionelle Stimme für ein werteorientiertes Gesundheitswesen der Zukunft. Gemeinsam wollen wir das Gesundheitswesen verändern.

WISSENSCHAFT

Als Fachgesellschaft für werteorientierte Führung im Gesundheitswesen wollen wir wissenschaftlichen Evidenz für ein nachhaltiges und werteorientiertes Gesundheitswesen der Zukunft schaffen.

FAIRE MITGLIEDSBEITRÄGE

Ermäßigter Jahresbeitrag für Schüler:innen, Auszubildende, Studierende, Personen in Elternzeit und Rentner:innen: 25 €
Jahresbeitrag für natürliche Personen: 50 €
Jahresbeitrag für juristische Personen: 100 €

MITGLIEDSCHAFTSANTRAG

Haben Sie Interesse an einer Mitgliedschaft? Dann füllen Sie den Mitgliedsantrag aus! Wir melden uns zeitnah bei Ihnen mit weiteren Informationen zum Onboarding-Prozess. Wenn Sie sich für den Beitritt einer juristischen Person interessieren (z.B. Vereine oder Unternehmen), dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Als Mitglied aktiv werden

Herzlich Willkommen, wir freuen uns, dass du nun ein Teil von uns geworden bist. Auf dieser Seite möchten wir dir erklären, wie unser Netzwerk funktioniert und wie du aktiv werden kannst. Du bist noch kein Mitglied? Dann werde gerne Mitglied, wir freuen uns auf dich!

Wie gelingt mir ein guter Einstieg in die Arbeit von Purpose:Health e.V.?

Der Verein Purpose:Health e.V. ist in erster Linie ein Netzwerk von Menschen, die das Gesundheitswesen verbessern möchten. Der Begriff "Purpose" bezeichnet dabei den Sinn und Zweck von jemandem oder etwas und wir sind der Meinung, dass das Gesundheitswesen hier und da den Purpose aus dem Blick verloren hat. Unser eigener Purpose ist in unserer Satzung verankert und unsere Grundsätze für die Gesundheitsversorgung der Zukunft findest du in unserem Manifest. Hier kannst du dich darüber informieren, wofür wir stehen.

Als Neumitglied solltest du direkt beim nächsten Meet & Greet vorbeischauen, das ist unser Community-Treffen, das einmal monatlich stattfindet. Hier lernst du viele andere Mitglieder kennen, wir sprechen über aktuelle Themen des Gesundheitswesens beschäftigen und schmieden Pläne, wie wir uns engagieren möchten.

Solltest du es noch nicht gemacht haben, dann erledige folgende Aufgaben möglichst schnell:

  • Registriere dich auf unserer Kommunikationsplattform Slack, schau dich dort um und tritt den Channels bei, für die du dich interessierst. Der allgemein-Channel ist Sammeltopf für alle Themen, die nicht woanders hineinpassen. Stell dich dort auch gerne vor. Solltest du für eine andere E-Mail-Adresse den Zugang benötigen, dann melde dich bitte bei info[at]purposehealth.de.

  • Bitte abonniere auch den Vereinskalender, den Link dazu findest du in deiner Willkommens-E-Mail und im monatlichen Mitglieder-Newsletter.

Wie kann ich mich für "mein" Herzensthema einsetzen?

Du bringst ein Thema mit, welches dich umtreibt und wo du etwas verändern möchtest? Unser großes Netzwerk aus Experten und unsere Vernetzung in Gesellschaft, Gesundheitswirtschaft und Politik könnte dir dabei helfen? Dann solltest du keine Zeit verlieren, sondern die Initiative ergreifen. Das kann beispielsweise so aussehen:

  1. Vernetze dich mit anderen Mitgliedern und tausche dich mit ihnen über dein Thema aus. Verfasse gerne auch einen Post bei Slack, in dem du nach Mitstreiter:inne:n suchst und stell das Thema im nächsten Meet & Greet vor. 

  2. Vereinbare mit allen Interessierten ein Kickoff-Treffen, in dem ihr euch über das Ziel eures Projekts abstimmt, die konkreten Schritte abstimmt, gegebenenfalls die Finanzierung klärt und die Aufgaben untereinander verteilt.

  3. Der Vorstand ist Ansprechpartner für euch, wenn ihr Unterstützung benötigt. Das kann beispielsweise die Vernetzung mit Ansprechpartnern sein, die den Erfolg eures Projekts unterstützen können, oder Unterstützung bei der Umsetzung der vereinsinternen Abläufe.

  4. Euer Thema hat sich so sehr etabliert, dass ihr eine längerfristige Arbeit an dem Thema anstrebt? Dann gründet doch gerne eine Arbeitsgruppe! Zur besseren Übersicht ist es gemäß der Satzung erforderlich, dass der Vorstand die Gründung der AG beschließt und von den AG-Mitgliedern eine Leitung (oder Ermöglicher:in, Sprecher:in - wählt den für euch passenden Begriff aus!) gewählt wird. Als Arbeitsgruppe werdet ihr auf der Homepage genannt und tretet öffentlich in Erscheinung.

 

Welche ganz konkreten Aktivitäten kann ich aufnehmen?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich bei bzw. im Namen von Purpose:Health e.V. zu engagieren. Nachfolgend findest du ein paar Beispiele, die Liste ist aber bei Weitem nicht abschließend.

  • Veranstaltungen durchführen (z.B. Purpose-Talk, Regionaltreffen, Workshop)

  • Social-Media-Kampagnen durchführen

  • Forschungsprojekte durchführen und die Ergebnisse wissenschaftlich publizieren

  • Politische Petitionen auf den Weg bringen

  • Für eine berufsständische Vertretung kandidieren (z.B. Ärztekammer, Pflegekammer)

  • Blogbeiträge zu deinen Themen schreiben

  • Infostände auf Veranstaltungen durchführen

  • Spenden und Drittmittel für dein Projekt einwerben, für die wir in der Regel Spendenbescheinigungen ausstellen können

  • Vorschläge für die Verbesserung unserer Vereinsarbeit einbringen

Welche Ressourcen stehen für meine Arbeit zur Verfügung?

Um die ehrenamtliche Arbeit für unsere Mitglieder bestmöglich zu unterstützen, stehen folgende Ressourcen zur Verfügung:

  • Kommunikationsplattform Slack

  • Auf Anfrage erhältst du Zugang zu unserem Google-Workspace einschließlich einer persönlichen E-Mail-Adresse (Vorname.Nachname[at]purposehealth.de)

  • Im Google-Workspace findest du unter "Geteilte Ablagen" den Mitgliederbereich, in dem wichtige Dokumente abgelegt sind

  • Falls Geld für ein Projekt benötigt wird, stimmt euch bitte mit dem Vorstand ab (siehe unten).

Wann muss ich mich mit dem Vorstand abstimmen?

Grundsätzlich leben wir sehr flache Hierarchien und alle Mitglieder sollen sich bestmöglich entfalten können. Es gibt daher nur sehr wenige Themen, die mit dem Vorstand abgestimmt werden müssen. Dabei handelt es sich um die folgenden Themen:

  1. Finanzen: Die finanziellen Mittel des Vereins werden ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke verwendet. Die Mitgliederversammlung entscheidet innerhalb dieses Rahmens über die Verwendung der finanziellen Mittel und kann Budgets für bestimmte Ressorts oder Projekte beschließen. Kleinere Ausgaben kann der Vorstand direkt beschließen. Zweckgebundene Spenden und Zuwendungen (z.B. Drittmittel) stehen grundsätzlich immer und in voller Höhe für den jeweiligen Zweck zur Verfügung.

  2. Kommunikation: In der Außendarstellung ist einerseits ein einheitliches Bild wichtig und die Vertreter:innen des Vereins sollten immer über alle Entwicklungen des Vereins auf dem Laufenden bleiben. Jegliche Kommunikation nach außen im Namen von Purpose:Health e.V. (z.B. Zeitungsbeitrag, der in unserem Namen veröffentlicht wird) sollte daher mit dem Vorsitzenden abgestimmt werden. Wenn ihr im eigenen Namen lediglich ÜBER Purpose:Health e.V. berichtet (z.B. LinkedIn-Beitrag mit Verlinkung auf unser LinkedIn-Profil) ist das natürlich völlig unproblematisch und sehr willkommen.

  3. AG-Gründung: Die Gründung einer AG muss vom Vorstand beschlossen werden, anschließend wählen die AG-Mitglieder Leitung (oder Ermöglicher:in, Sprecher:in - wählt den für euch passenden Begriff aus!).

  4. Hilfe in allen anderen Lebenslagen: Sprecht gerne den Vorstand an, wenn ihr irgendwo nicht weiter wisst oder eine weitere Meinung hören möchtet. Die fünf Vorstandsmitglieder haben immer zehn offene Ohren für euch und geben euch gerne ein wertschätzendes Feedback zu euren Fragen.

bottom of page