Suche
  • Dr. Felix Hoffmann

Christine Dittmer im Portrait

Aktualisiert: 4. Okt. 2021

Aus einer kleinen Initiative, den Kompass des Gesundheitswesens neu auszurichten, ist im Mai dieses Jahres der Verein Purpose:Health e.V. entstanden, der mittlerweile über 20 Mitglieder zählt. Jedes einzelne Mitglied ist eine spannende Persönlichkeit und gemeinsam sind wir sehr motiviert, das Gesundheitswesen zu verändern.


Wer steckt hinter Purpose:Health e.V.? Mit einer kleinen Social-Media-Kennenlern-Kampagne wollen wir uns nicht nur untereinander kennenlernen, sondern auch in der Öffentlichkeit Stellung beziehen, wer wir sind und wofür wir stehen. Den Beginn macht Christine Dittmer, die jüngst als Vorstand Finanzen in den Vorstand gewählt wurde.


Viel Spaß beim lesen!


Liebe Christine, bitte erzähl uns etwas über dich!

Mein Name ist Christine Dittmer, bin 35 Jahre alt und nun schon mehr als 15 Jahren in einem großen Chemieunternehmen in Nordhessen tätig. Sozial eingestellt und darauf bedacht, dass es den Menschen um mich herum immer gut geht, wollte ich schon früh Krankenschwester werden. Eine eigene Krankheit machte mir allerdings einen Strich durch die Rechnung und so studierte ich Wirtschaftsinformatik über eine Berufsakademie. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich nun mit dem Thema, die Gesundheitsversorgung auf dem Land aufrecht zu erhalten und habe hierzu ein ganzheitliches Konzept erarbeitet, welches auf die Umsetzung wartet.


Welche Rolle spielt Purpose für dich bei alledem?

Purpose ist für mich der Fokus meiner Machenschaften *lach*. Egal, ob im Arbeitsalltag oder zu Hause, versuche ich meinen Purpose immer vor Augen zu haben. Er hilft mir dabei mich zu fokussieren und das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren: Den Menschen mit all seinen Bedürfnissen und Empfindungen. Denn nur so lässt sich am Ende eine gute Basis schaffen, um zusammen zu arbeiten, zu lachen und zu leben.


Was erwartest du von der Mitgliedschaft bei Purpose:Health e.V.?

Gleichgesinnte zu treffen, mit ihnen zusammen zu arbeiten und etwas wirklich Gutes im Gesundheitswesen zu erreichen. Außerdem verspreche ich mir, das Thema Gesundheit in unserem gesamten Gesundheitssystem in eine neue Richtung mit zu gestalten. New Work, Work-Life Balance, optimierte Prozesse im Bürokratendschungel müssen auch im Gesundheitswesen Einzug erhalten.


Wie möchtest du dich bei Purpose: Health engagieren?

Der erste Schritt war für mich der Beitritt zum Verein. Aktuell arbeite ich in der Arbeitsgemeinschaft „Ambulante Versorgung“ mit, in der ich mein mir angeeignetes breites Wissen weitergeben und selber noch etwas lernen kann. Zusätzlich bin ich stolz, auch als aktives Vorstandsmitglied zu agieren. Als Vorstand Finanzen bin ich sehr gespannt, wie wir als gemeinnütziger Verein in den nächsten Jahren wachsen werden.


Was möchtest du sonst noch erzählen?

Ehrenamt ist nicht selbstverständlich. Es zu leben heißt, es zu lieben und das Vereinsleben aktiv mit zu gestalten. Bei Purpose:Health e.V. habe ich jetzt schon tolle Menschen kennengelernt, die den gleichen Purpose verfolgen. Das ist toll und ein starkes Wir-Gefühl. Ich bin sehr gespannt, was wir in den kommenden Jahren erreichen werden.


Vielen Dank für das Interview!


105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen