Suche
  • Dr. Felix Hoffmann

PURPOSE – Das Salz in der Suppe

In der heutigen Zeit wird die Frage nach dem Sinn und Zweck der Arbeit immer wichtiger. Ein Führungsanspruch ohne eine Antwort auf die Frage nach dem großen Ganzen läuft mehr denn je Gefahr, unglaubwürdig und willkürlich zu sein. Die Fokussierung auf „schneller“ oder „besser“ darf kein Selbstzweck sein und bedarf vor dem Hintergrund begrenzter Ressourcen einer wertegeleiteten Legitimation.


Der Begriff "Purpose" bildet eine sprachliche Klammer um einen interdisziplinären Zugang zu einer wertegeleiteten Führungsthematik, der den Blick auf das große Ganze richtet und den Menschen und die Gesellschaft (wieder) in den Mittelpunkt rückt.


Purpose Economy


Der Begriff "Purpose Economy" ist nicht einheitlich definiert und steht am ehesten für eine Wirtschaft, die sinnstiftende Ziele statt einer rein kommerziellen Ausrichtung anstrebt.


Zwei Grundsätze umrahmen in der Purpose Economy das wirtschaftliche Handeln:

  1. Gebundenes Vermögen: Gewinne sind Mittel zum Zweck und kein Selbstzweck. Purpose-Unternehmen können nicht als Spekulationsgut behandelt und meistbietend verkauft werden, stattdessen werden Gewinne sinnvoll reinvestiert.

  2. Wertegemeinschaft: Unternehmerschaft und Eigentümerschaft werden miteinander verbunden, Entscheidungen werden von Menschen getroffen, die die Werte des Unternehmens teilen und dem Unternehmen verbunden sind. So bleibt die Verantwortung im Unternehmen.

Bei Purpose:Health e.V. befassen wir uns intensiv mit den Themen #Purpose und #PurposeEconomy. Gemeinsam wollen wir dazu beitragen, dieses neue Mindset im Gesundheitswesen zu verankern.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am 16. Mai jährte sich die Gründung unseres Netzwerks, das Mitglieder zusammenbringt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von Ökonom:inn:en über Informatiker:innen, Pflegefachkräften bis hin zu